Laserklinik DRes Steinert

Wo nach suchen Sie ?

Thema Vibrationsmodellage


Ist eine Vibrationsmodellage dauerhaft ?
Da sich die Fettzellen nur bis zur Pubertät teilen, wird keine Fettzellvermehrung mehr an den abgesaugten Stelen auftreten. Erfolgt nach der Vibrationsmodellage eine Gewichtszunahme, so werden zunächst die vorhandenen Fettzellen an anderen Körperstellen stärker gefüllt, d.h. dort erfolgt die Volumenzunahme. Nur bei starker Zunahme ist, wenn auch geringerem Maß, mit einer Zunahme der Fettmasse in der abgesaugten Region zu rechnen, da dort auch nicht die letzte Fettzelle abgesaugt wurde.

Was ist, wenn ich nach einer Vibrationsmodellge wieder zunehme, z.B. durch eine Schwangerschaft ?
Am besten ist es, wenn Sie nach einer Vibrationsmodellage Ihr Gewicht halten. Die erzielte Verbesserung der Figurkontur ist kein Freibrief für exzessives Essen. Allerdings werden Sie bei Gewichtszunahme nicht mehr an den abgesaugten Stellen vermehrt zunehmen, sondern eher an anderen Partien, wo noch reichlich Fettzellen sitzen.

Soll ich erst noch ein paar Pfund vor der Vibrationsmodellage abnehmen ?
Nein! Bei einer gezielten Gewichtsabnahme verlieren Sie zunächst viel Wasser aus den Zellen, der sog. Turgor (Flüssigkeitsgehalt) lässt nach. Um dabei eine gute Füllung des Gewebes in der Tumeszenslokalanästhesie (örtl. Betäubung) zu erzielen, braucht es dann sehr viel mehr Flüssigkeit. Deshalb sollten Sie vor einer geplanten Liposuktion keinen Crash-Kurs für eine Gewichtsreduktion planen. Nach einer Liposuktion allerdings ist es äußerst hilfreich, wenn Sie auf eine gesunde, niedrig kalorische Ernährung achten und evtl. sogar eine Kurmaßnahme (z.B. Schroth-Kur) in Erwägung ziehen. Wir beraten Sie diesbezüglich gerne.

Kann man auch im Gesicht Fett absaugen ?
Ja, wobei man hierbei sehr vorsichtig mit kleinen Kanülen arbeitet. Möglicherweise gibt es für Ihr Problem auch eine andere Lösung. Lassen Sie sich beraten!

Ist eine Vibrationsmodellage schmerzhaft ?
Gerade durch die Tumeszens-Lokalanästhesie (Schwellbetäubung)ist die Schmerzhaftigkeit auf ein Minimum reduziert. Gespürt werden nur die ersten kleine Nadeln bei der Einleitung der örtl. Betäubung und anschließend ein Spannungsgefühl. Nach dem Eingriff sind Sie schmerzfrei, in den ersten Tagen danach können manche Patienten Symptome wie nach einem Bluterguss spüren. In der Regel sind keine Schmerzmittel erforderlich.

Bin ich für Liposuktion (Librationsmodellage) geeignet ?
Im Prinzip eignet sich jeder Mensch mit gesundem Herz- oder Kreislauf ohne vorhergehende schwere Erkrankung für die Liposuktion. Am besten eignen sich Personen mit annäherndem Idealgewicht, die aber Diät-resistente Fettpolster aufweisen. Die häufigsten Problemzonen der Frauen sind: Beine, Unterbauch Hüften und Gesäß, bei Männern: der Bauch und die Hüften ("love handles").

Wie groß und wie sichtbar werden Nahtstellen an den Einstichen ?
Die Einstiche sind nicht grösser als etwa 5mm. Je nach Methodik liegt ihr Durchmesser zwischen 3-5 mm. Durch ihre möglichst unauffällige Platzierung und ihre nachträglichen Ausheilung sind sie mit der Zeit praktisch nicht mehr zu erkennen.

Wie viel Fett kann man bei einer Sitzung absaugen ?
Die Mengen an abzusaugendem Fett variieren in ganz erheblichem Maß von Fall zu Fall, je nach physischer Beschaffenheit der Person und nach abzusaugendem Bereich. Im Maximalfall, unter besonderen Vorsichtsmassnahmen und der Anwendung spezifisch geeigneter Verfahren, ist es möglich ein Volumen von bis zu 5 Litern Fett in einer Sitzung zu entfernen. Eine klassische Liposuktion bewegt sich im Bereich zwischen 0,5 und 3 Litern. An Knien, Knöcheln, Armen und Hals bewegen sich die abzusaugenden Volumen im Bereich weniger Zehntel Liter.

Wie gut sind die ästhetischen Ergebnisse einer Liposuktion ?
Liposuktion führt zu dauerhaften und generell sehr positiven ästhetischen Resultaten. Selbst bei älteren Patienten muss in der Regel keine nachträgliche Hautstraffung vorgenommen werden. Es bildet sich innerhalb der nächsten 6-12 Monate meist ein schönes, glattes Hautbild.

Wird die Liposuktion unter Allgemeinanaesthesie durchgeführt ?
Nein. Die Allgemeinanästhesie stellt nur noch eine zusätzliche medikamentöse Belastung dar. Durch die Tumeszenzlokalanästhesie (örtl. Betäubung) sind danach ausgedehnte Liposuktionen schmerzfrei durchführbar.

Ist Tumeszenz Liposuktion sicherer als klassische Liposuktion ?
Die Tumeszenz Liposuktion ermöglicht es, auch größere Fettmengen ohne kreislaufbelastende Vollnarkose abzusaugen.

Was versteht man unter Feinkanülentechnik ?
Bei der Feinkanülentechnik wird mit besonders dünnen Absaugkanülen (den Feinkanülen) gearbeitet. Dies ermöglicht einerseits eine höhere Präzision und das Entfernen der direkt unter der Haut liegenden Fettschichten, so dass Hautunebenheiten reduziert werden, andererseits auch das Arbeiten an delikateren, sogenannten sensitiven Körperstellen, an denen größere Kanülen nicht mehr angewendet werden können.

Ist es möglich mehrere Liposuktions-Eingriffe am Körper durchzuführen ?
Unter bestimmten Voraussetzungen und unter Einhaltung vernünftiger Zeitspannen zwischen den einzelnen Eingriffen, ist gegen die Durchführung mehreren Liposuktionen an ein und demselben Patienten grundsätzlich nichts einzuwenden. Unter bestimmten Umständen (hinsichtlich angewandter Technik und abzusaugender Menge) ist es möglich, verschiedene Problembereiche in einer Liposuktions-Sitzung zu kombinieren.

Wie lange bleiben die blauen Flecken nach der Operation sichtbar ?
2 - 3 Wochen.

Was passiert unmittelbar nach der erfolgten Absaugung ?
Gleich nach abgeschlossener Fettentfernung werden die betreffenden Stellen mit einem Kompressionsmieder und Drainagen versehen. Auch am Tag nach der Op können die Einschnittstellen anfangs noch etwas durchnässen. Tägliche leichte Massagen während der kommenden Wochen sind hilfreich für ein möglichst regelmäßiges Endresultat.

Kann sich das Fett an den abgesaugten Stellen wieder ansammeln ?
Fettzellen besitzen nach der Pubertät nicht mehr die Eigenschaft sich an bestimmten Stellen zu vermehren. Allerdings schützt Liposuktion nicht vor Gewichtszunahme. So können sich die verbliebenen Zellen an den früheren Problemstellen genauso wie auch die Fettzellen überall sonst am Körper durch erneute Fettansammlung erheblich vergrößern. Allerdings wird sich die Gewichtszunahme nach der Liposuktion gleichmäßiger auf den Körper verteilen als vorher. Die Vibrationsmodellage ist also geeignet zur Formung, Gestaltung und Harmonisierung der Körperproportionen, nicht aber als Diät-Ersatz zur Gewichtsreduktion.

Kann ich mit Diät und Sport meine Figur verändern ?
Sie kennen sicher das Problem: Selbst bei strengster Diät und sportlicher Betätigung, an den besonders störenden Körperpartien wie Hüften, seitlichen Oberschenkeln (sog. Reithosen), Oberschenkel-Innenseiten, am Bauch oder an den Oberarmen gelingt es nicht oder nur sehr schwer, abzunehmen. Selbst bei Hungerkuren nimmt man eher an Stellen wie Gesicht oder Brust ab. Hier gelingt mit Hilfe der Vibrationsmodellage ein echtes Body-Contouring, bei dem die Form und Silhouette bestimmter Körperregionen gezielt verändert und modelliert wird. Fettpolster, die auch durch sportliche Aktivitäten und Diät nicht verschwinden, wie z.B. sog. Reithosen oder Bauch- und Hüftfett werden dauerhaft entfernt.

Ist die Vibrationsmodellage dauerhaft ?
Um zu verstehen warum Vibrationsmodellage dauerhaft die Körperform verändert, muss man wissen, dass die einzelnen Fettzellen nach der Pubertät sich nicht mehr teilen und bei Überernährung nur an Größe wachsen. Einmal abgesaugte Fettzellen können deshalb nicht nachwachsen.

Ist Fettabsaugen eine gefährliche Sache ?
Vibrationsmodellage wird jetzt seit mehr als 20 Jahren durchgeführt. Früher wurde dieser Eingriff in Narkose durchgeführt. Die Ihnen aus der Presse bekannten Nebenwirkungen und Komplikationen wie Blutgefäß- oder Nervenverletzungen oder tiefe Dellen und Löcher stammen aus dieser Zeit und von dieser Methode.
Durch ein neues neues Verfahren, der sog. Tumeszenz-Anästhesie, werden die einzelnen Fettzellen im Fettgewebe voneinander gelöst. Das Gewebe kann dann mit sehr feinen Kanülen gleichmäßig und schonend unter der Haut entfernt und modelliert werden. Durch die feinen, vorne abgerundeten (stumpfen) Kanülen besteht kaum eine Gefahr der Verletzung von Nerven oder größeren Blutgefäßen. Besonders die für die spätere Form so notwendigen Bindegewebs-Fasern werden geschont. Die durch die Fettansammlung gedehnte Haut kann langsam schrumpfen. Die Vibrationsmodellage ist damit eine risikoarme und schonende Methode geworden.

Kann jeder eine Vibrationsmodellage haben ?
Unsere jüngste Patientin war 18, unsere älteste 82 Jahre alt. Um das Operationsrisiko so gering wie möglich zu halten und um Sie möglichst gut zu behandeln, sollten Sie uns alle wichtigen Vorerkrankungen, Operationen und evtl. Komplikationen, Medikamenteneinnahme und bekannte Allergien mitteilen. Ist bei Ihnen oder in Ihrer Familie einmal eine Thrombose (Blutgerinnsel in einer Vene) aufgetreten?. Ihre Angaben hierzu sind besonders wichtig. Sollten Sie einen aktuellen Befund von Blutbild und Blut-Gerinnung vorliegen haben, bringen Sie ihn bitte zur Behandlung mit. Ansonsten kommen Sie ca. 1-2 Wochen vor der Behandlung zur Blutentnahme in die Ambulanz der Klinik.

Wie wird die Vibrationsmodellage durchgeführt ?
Vor dem Spiegel zeichen wir zusammen „Höhenlinien“ auf die Haut um die neue Körperform festzulegen. Die Stellen, an denen die kleinen Öffnungen für die Absaugkanüle angebracht werden, werden extra örtlich betäubt. Anschließend wird eine der Köperflüssigkeit angepasste Salz-Lösung, die örtliches Betäubungsmittel enthält, behutsam ins Unterhautfettgewebe gebracht. Die Haut schwillt dabei sichtbar an und wirkt wie aufgeblasen (lat. tumescere = anschwellen). Dabei wird die Haut und das Fettgewebe nach und nach gefühllos. Durch die Flüssigkeit „schwimmen“ die Fettzellen ähnlich wie Fische im Aquarium und brauchen nur noch abgesaugt zu werden. Je nach Bedarf lassen wir die Lösung für ca. 60-90 Minuten einwirken. Während dieser Zeit können Sie einen Spielfilm anschauen, Musik hören, genüsslich lesen oder einfach relaxen.
Nach der Einwirkzeit kann die eigentliche Absaugung beginnen. Es wird eine feine, stumpfe Hohlnadel in das Unterhautfettgewebe eingeführt und das Fett modellierend abgesaugt. Die dazu nötigen Hautschnitte sind nur 2-3 mm klein und nach wenigen Wochen kaum noch sichtbar. Trotz weniger kleiner Hautschnitte kann reichlich Fettgewebe dauerhaft entfernt werden.
Von großem Vorteil ist es, dass Sie wach sind und während der Absaugung die Lageposition wechseln können. Im Stehen dürfen Sie sich noch im OP nach der Behandlung über Ihre neue Körperform freuen.
Nach Abschluss der Vibrationsmodellage werden die Hautschnitte mit einem kleinen Wundstreifen und Drainagen versehen. Im Allgemeinen fühlen sich die Patienten nach der Behandlung fit und wohl.
Das Ausmaß der Blutung während und die Schwellung nach der Operation werden durch die Schwellbetäubung enorm vermindert. Deshalb können die meisten Patienten bereits nach 1 oder 2 Tagen wieder zur Arbeit gehen (keine schwere körperliche Arbeit). Sport ist nach ca. 14 Tagen wieder möglich.

Das Resultat ?
Es ist zu bemerken, dass alle Fettzellen, die abgesaugt werden, nicht mehr nachwachsen oder neu gebildet werden. Das bedeutet, dass die Körperform, die durch die Vibrationsmodellage erzielt wurde, beständig ist. Bei späterer Gewichtszu- oder abnahme wird sich die „neue“ Körperform also proportional verändern, ohne dass z.B. wieder eine Reithose entsteht, die zuvor abgesaugt wurde.
Schon direkt nach dem Eingriff kann häufig die Besserung der Körperform beobachtet werden, allerdings dauert es in der Regel 2 - 4 Wochen bis kleine Schwellungen oder Flüssigkeitsansammlungen zurückgegangen sind.
Die Neustrukturierung und Umbauvorgänge von Haut und Unterhautfettgewebe dauern mindestens 6 Monate. Erst danach lässt sich das endgültige Bild beurteilen. Das Kontourbild und die Oberfläche verbessern sich jedoch noch bis zu 1,5 Jahren nach einer Fettabsaugung.
In Folge der Fettabsaugung verändert sich auch der Hautzustand in der operierten Körperregion, er wird deutlich straffer. Obwohl die Fettabsaugung oft zu spektakulären Ergebnissen mit eindeutig verbesserter Figur führt, ist es nicht realistisch, sich die Traumfigur und Gewebekonsistenz eines Teenagers zu erhoffen.

Können Komplikationen eintreten ?
Wie bei jedem operativen Eingriff können auch bei der Fettabsaugung Schwellungen, Blutergüsse, vorübergehendes Taubheitsgefühl der Haut und feine Hautunregelmäßigkeiten auftreten, sie werden durch die Schwellbetäubung jedoch minimal gehalten. Schwere Komplikationen wie Blutungen, Thrombose und Lungenembolie, Infektionen des betroffenen Hautareals, Zystenbildung, dauerhafte Gewebsverhärtung, Hautverfärbung, Fettembolien, allergische Reaktionen oder auch ausgeprägte Dellenbildungen sind äußerst selten und liegen unter 1 von 1000 Eingriffen.

Was ist am Tag der Behandlung zu beachten ?
Am Operationstag kommen Sie bitte ausgeruht und entspannt! Trinken Sie am Morgen vor der Behandlung keinen Kaffe, Schwarztee od. Cola

Vergessen Sie nicht, uns noch einmal mitzuteilen, welche Medikamente Sie einnehmen oder in der Woche vor der Vibrationsmodellage eingenommen haben.

Welche Befunde brauche ich ?
Falls möglich, bringen Sie bitte den Befund vorheriger Blutuntersuchungen und Ihre unterschriebene Einverständniserklärung mit. Nützlich ist ein zweites Paar Söckchen und Unterwäsche. Bitte tragen Sie leichte legere Kleidung, die auch verschmutzen darf. Nach der Behandlung fühlen Sie sich in aller Regel fit und wohl. Trotzdem sollte man nicht selbst am Steuer eines Autos nach Hause fahren.
Bei längeren Autofahrten nach der Operation besteht die Gefahr einer Thrombose. Wir empfehlen Ihnen dann deshalb eine Übernachtung in unserer Klinik. Für die Patienten, die nicht bei uns bleiben, ist es sicherlich vorteilhaft, nach der Operation eine Begleitung bei sich zu haben.
Wenn Sie in der Nähe wohnen, sollten Sie sich entweder abholen lassen oder ein Taxi nehmen.

Die Behandlungskosten werden am diesem Tage fällig. Sie können in bar, als Scheck oder mit EC-Karte beglichen werden.

Was ist in den ersten Tage nach der Vibrationsmodellage zu erwarten ?
In den ersten 24 Stunden läuft eine große Menge an Tumeszenz-Lösung als rosafarbene Flüssigkeit aus den kleinen Hautöffnungen heraus. Die Flüssigkeit spült und reinigt das Gewebe von innen. Alles was herausläuft, muss von Ihrem Körper nicht aufgenommen werden und beschleunigt die Abheilung.
Sie sollten Kleidung tragen, die gut auswaschbar ist. An der Haut fangen kleine Klebe-Beutel die Flüssigkeit auf. Es ist ratsam, sich am Operationstag bequem zu kleiden, da Sie durch die Tumeszenz-Lösung und das Kompressionsmieder zunächst etwas dicker sind.
Das Kompressionsmieder hat den Zweck, das Unterhautfettgewebe zusammen zu drücken, und die restliche Flüssigkeit auszupressen. Die schlaffe Haut über den abgesaugten Stellen kann sich damit in der richtigen Lage zusammenziehen, fest wachsen und straffen. Das Kompressionsmieder muss 1 Woche lang Tag und Nacht getragen werden. Da eine Verschmutzung des Mieders unvermeidlich ist, sollten Sie wissen, dass sich das Mieder am besten nach Einweichen in handwarmer (Koch-) Salzlösung waschen lässt und im Trockner bei niedriger Stufe trocknen lässt.
Sie können das Mieder in dieser Zeit kurz zum Waschen ausziehen. Zur Vorbeugung vor Hautentzündungen nehmen Sie für 5 Tage morgens und abends je 1 Tabl. Ofloxazin. Die örtliche Betäubung wirkt noch bis zu 16 Stunden nach der Behandlung. Am nächsten Tag können muskelkaterähnliche Beschwerden in den gesaugten Arealen für bis zu 3 Wochen auftreten. Bei Bedarf können Sie dagegen bis zu 2 mal tägl. 1-2 Tabl. Diclofenac einnehmen.
Am Tag der Operation empfehlen wir ein Mittagsschläfchen bzw. frühes Zubettgehen. Dennoch ist Bewegung sehr wichtig, da nur so die Tumeszenz-Lösung ablaufen kann. Gegen einen kleinen Spaziergang ist nichts einzuwenden. Eine zu starke körperliche Belastung sollten Sie jedoch vermeiden!
Am Operationstag sollten Sie nach der Vibrationsmodellage viel trinken (Obstsäfte, Limonade, Mineralwasser, Kräutertee), aber keinen Alkohol.
Das Abendessen sollte leicht sein.
Nach ca. 3 Tagen läuft keine Flüssigkeit mehr in die Beutel. Diese können dann abgenommen werden und durch wasserundurchlässige Pflaster ersetzt werden, die wir mitgeben. Duschen (mit den Pflastern) ist erlaubt. Die Pflaster können Sie nach weiteren 4 - 5 Tagen selbst entfernen. Falls die Pflaster vorher abgehen, ersetzen Sie sie bitte durch neue (werden mitgegeben). Nehmen Sie täglich 1g Vitamin C zu sich.
Am nächsten Tag können Sie bereits wieder Auto fahren, sollten aber längere Strecken vermeiden bzw. jede Stunde anhalten und ein wenig umhergehen oder leichte Gymnastik treiben. Viele Patienten gehen bereits nach 1 - 2 Tagen zur Arbeit.
Nach einer Woche sollten Sie die abgesaugten Stellen mit der flachen Hand leicht massieren. Sollte es nach einer Vibrationsmodellage zu starken Schmerzen, Fieber, Blutung oder Rötungen kommen, müssen Sie sich unverzüglich mit uns telefonisch in Verbindung setzen und/oder direkt zu uns in die Klinik kommen.




Prof. Dr. med. Markus Steinert
Ärzte
in und um Biberach an der Riß auf jameda